Trotz Rückstands nie aufgegeben und zweite Halbzeit ausgeglichen gestaltet

Die Zahlen sind am Ende sicherlich ernüchternd. Mit 2:7 (0:5) verloren die D-Junioren der TSG Kröllwitz ihr letztes Heimspiel gegen den Meister Turbine Halle III. Trotzdem kann der ..

Mannschaft ein großes Kompliment gemacht werden. Die Kröllwitzer haben auch nach dem 0:5-Rückstand zur Pause nie aufgesteckt und die zweite Halbzeit ausgeglichen gestalten können. „Turbine war in der ersten Halbzeit eine Klasse besser. Das muss man einfach neidlos anerkennen. Ich hatte schon befürchtet, dass es zweistellig wird“, erklärte TSG-Trainer Heiko Maurer.

Vor allem den überragenden „Turbinero“ mit der Rückennummer 5 bekamen die Gastgeber einfach nicht in den Griff. Vier der fünf Treffer der Gäste erzielte der Mittelfeldspieler in der ersten halben Stunde und wurde zur Pause ausgewechselt. In der zweiten Halbzeit stellten Martin Weber und Heiko Maurer ihr Team etwas um. Max rückte vom Tor ins Abwehrzentrum und gewann in der zweiten Halbzeit viele entscheidende Zweikämpfe.

Plötzlich ging auch etwas in der Offensive. Elias, der die einzige gute Chance in der ersten Halbzeit für die TSG vergab, legte per Kopf das 1:5 vor, das Karl erzielte. Emil gelang aus spitzem Winkel der Treffer zum 2:7-Endstand. Den Freistoß von Max parierte der Turbine-Keeper anschließend glänzend.

„In der zweiten Halbzeit hätten wir das Ergebnis noch etwas freundlicher gestalten können. Die Jungs haben nach dem 0:5 Charakter gezeigt und den Kopf nicht in den Sand gesteckt“, meinte Trainer Martin Weber. Immerhin ist den Kröllwitzern als einziger Mannschaft das Kunststück gelungen, den Meister Turbine III zu bezwingen. Das Hinspiel gewann die TSG mit 4:2.

Auf welchem Platz die D-Junioren in der Abschlusstabelle landen, entscheidet sich am Dienstag. Dann erwartet der Tabellen-Sechste JSG Halle-Nord den Vierten SV Dautzsch. Im Falle eines Erfolges kann die JSG die Kröllwitzer noch vom fünften Rang verdrängen. (tsg/caro)

TSG: Max – Laurens, Till, Linus – Johannes, Tim, Elias – Lewin – Jakob, Karl, Emil, Noah

Spieldaten bei Fusball.de