1:1 in Kanena - Letzte Konsequenz vorm gegnerischen Kasten fehlt

Spielerische Überlegenheit muss nicht gleichzeitig mit einem Sieg belohnt werden. Diese Erfahrung machten die D-Junioren der TSG Kröllwitz am 3. Spieltag der 1. Stadtklasse bei ihrem Gastspiel in Kanena. Am Ende kehrten sie nach dem 1:1 (1:1) mit nur ..

einem statt möglichen drei Punkten die Rückfahrt an. „Die letzte Konsequenz vor dem gegnerischen Tor fehlt den Jungs einfach noch. Das müssen wir im Training noch mehr üben.Außerdem war der erste Gegentreffer absolut vermeidbar“, meinte Trainer Martin Weber.

Ein Freistoß aus weiter Distanz segelte durch unseren Strafraum an Freund und Feind vorbei und landete völlig überraschend zum 0:1 im Netz. Die Kröllwitzer steckten diesen Rückschlag weg. Noch vor der Pause krönte Kapitän Tim, der mit Abwehrchef Max und Keeper Oskar zum neuen Mannschaftsrat gehört, eine herrliche Kombination. Nach Vorlage von Elias und Karl schoss der Mittelfeldregisseur den Ball überlegt ins Netz.

Die Gäste blieben auch nach dem Seitenwechsel das dominierende Team. Doch auch das nötige Quäntchen Glück für den Siegtreffer fehlte an diesem Tag einfach. Der Schuss von Max landete am Pfosten, der von Elias an der Latte. Bereits am Samstag, 9 Uhr, gehen die TSG-Jungs erneut auf Punktejagd. Dann gastiert die ESG Halle auf dem Sportplatz am Ochsenberg. Dann möchte die Mannschaft endlich die ersten Heimpunkte in dieser Saison einfahren.

TSG: Oskar – Gregor, Max, Johannes – Laurens, Tim, Linus – Lewin – Elias, Jann, Konstantin, Till, Karl, Noah