Kröllwitzer D-Junioren entzaubern Spitzenreiter – 4:2-Triumph bei Turbine III

Zum Abschluss der Hinrunde sorgten die D-Junioren der TSG Kröllwitz für einen echten Paukenschlag. Die Schützlinge von Martin Weber und Heiko Maurer fügten dem bisher ungeschlagenen Spitzenreiter Turbine Halle III die ..

erste Saisonniederlage zu und feierten beim Gastspiel auf dem Sportplatz am Felsen einen sensationellen 4:2 (4:0)-Triumph.

„Die Jungs haben die beste erste Halbzeit in dieser Saison hingelegt. Die Abwehr stand kompakt. Im Aufbau leistete sich das Team keine einfachen Fehler und hat blitzschnell umgeschaltet. Mit dem frühen Doppelschlag haben wir dem Tabellenführer schon den Zahn gezogen“, erklärte Trainer Martin Weber, der auch die Effizienz seiner Kicker lobte. „Von unseren sechs Chancen haben wir vier verwertet.“

Nach einem Steilpass von Tim versenkte Lewin (8.) den Ball im gegnerischen Kasten. Zwei Minuten später legte Martin für Tim auf, dessen Fernschuss ebenfalls im Netz zappelte. Kurz vor dem Seitenwechsel bestraften die Kröllwitzer zwei individuelle Fehler der Gastgeber eiskalt. Martin und Jann erhöhten auf 0:4.

Mit Wut im Bauch nagelten die Gastgeber in der zweiten Halbzeit den Tabellen-Achten in dessen Hälfte fest. Doch die von Max, der bei einem Lattenschuss Pech hatte, organisierte Abwehr ließ kaum Gelegenheiten zu. Selbst nach dem 1:4 brachen die Kröllwitzer nicht ein und behielten den Kopf oben.

Mehr als eine Ergebniskorrektur zum 2:4-Endstand ließen die Gäste nicht mehr zu. „Endlich haben sich die Jungs einmal belohnt. Diese Partie zeigt, dass wir mit jedem Team in der Liga mithalten können und in der Tabelle viel weiter oben stehen müssten“, sagte Teambetreuer Thomas Natusch.

An diesen Erfolg werden die Kröllwitzer noch denken, wenn am 24. November die Weihnachtsfeier im „Krug zum grünen Kranze“ steigt. Nachdem die Spiele in der Freiluftsaison abgeschlossen sind, steht in diesem Jahr noch eine große Herausforderung an. Am 22. Dezember findet in der Sporthalle am Bildungszentrum die Vorrunde zur Stadtmeisterschaft auf dem Hallenparkett statt.

TSG: Konstantin – Gregor, Max, Linus – Tim, Martin, Jann – Lewin – Elias, Johannes, Emil, Jakob, Laurens, Noah

Spielbericht bei Fussball.de