Kröllwitzer D-Junioren starten mit 3:8-Niederlage in Ammendorf in die Rückrunde

Die D-Junioren der TSG Kröllwitz sind mit einer Niederlage in die zweite Halbserie gestartet. Nachdem das Auftaktspiel am 16. März gegen die JSG Halle-Nord wegen Unbespielbarkeit des ..

Platzes ausfiel, verloren die Kröllwitzer an diesem Samstag ihr Gastspiel beim BSV Halle-Ammendorf mit 3:8 (1:3) und haben damit endgültig die vier Spitzenteams in dieser Spielklasse nicht mehr in Sichtweite.

„Die Jungs standen über weite Strecken der ersten Halbzeit neben sich. Es fehlte jegliche Aggressivität in den Zweikämpfen. Außerdem landete spätestens das dritte Zuspiel beim Gegner“, erklärte Trainer Martin Weber, der nach dem frühen 0:3-Rückstand jedoch eine Leistungssteigerung seiner Schützlinge sah, allerdings auch auf beide Stammtorhüter verzichten musste. Abwehrchef Max stand zwischen den Pfosten und erfüllte diese ungewohnte Aufgabe trotz der acht Gegentreffer sehr ordentlich.

Kurz nach der Halbzeit verkürzte Tim auf 1:3. Nach den Treffern von Johannes (zum 2:4) und von Martin (zum 3:5) flammte wieder der Hoffnungsfunke auf einen Punktgewinn auf. In den letzten fünf Minuten setzten die Kröllwitzer alles auf eine Karte und stürmten mit Mann und Maus. Die sich bietenden Räume nutzten die Ammendorfer jedoch noch zu drei Kontertoren. Zwei Gegentreffer fielen dabei in der Nachspielzeit.

Am 30. März, 9 Uhr, soll dann das erste Heimspiel in diesem Jahr auf dem Sportplatz am Ochsenberg angepfiffen werden. Zu Gast ist dann der Kanenaer SV. Die Kröllwitzer peilen in dieser Partie auch den ersten Dreier in der zweiten Halbserie an.

TSG:Max – Linus, Till, Laurens – Tim, Martin, Elias – Johannes – Karl, Lewin, Noah, Gregor, Jakob, Jann