Copyright 2021 - Mach mit! Werde Mitglied!
TSG II gegen Nietleben II

Kröllwitz II startet mit knappem Heimerfolg gegen Askania II

Mit einem 2:1-Heimerfolg gegen die Reserve der Askania Nietleben hat die 2. Herren derTSG Kröllwitz am Sonnabend die neue Spielzeit in der 1. Stadtklasse Halle begonnen. Zunächst gerieten die Hausherren jedoch in Rückstand. Marc hatte an der Strafraumgrenze gegen Oldie Papst etwas zu wirsch zugelangt, so dass ..

.. der ansonsten etwas zögerlich agierende Schiri direkt auf den Elfmeterpunkt zeigte. Die Gelegenheit ließen sich die Gäste natürlich nicht nehmen und verwandelten durch Kriedemann zur Führung (37.). Das Spiel plätscherte bis dahin auf Augenhöhe dahin. Richtig gefährliche Torszenen blieben bis zur Pause auf beiden Seiten weiterhin Mangelware.

Nach dem Seiten- und einigen Spielerwechseln riskierten die Kröllwitzer dann auch etwas mehr. Dennoch benötigte Krölle ebenfalls einen Foulelfmeter, um zum Ausgleich zu kommen. "Aushilfe" Till hatte sich an der Strafraumgrenze durchgesetzt und war dann deutlich hörbar von den Beinen geholt worden. Kapitän Alex L. (65.) verwandelte sicher. 

In der Schlussphase hatte die TSG dann wirklich mehr vom Spiel und auch die besseren Torgelegenheiten. Max B. erzielte dann auf Pass von Till den 2:1-Siegtreffer, der Aufgrund des leichten Übergewichtes in der zweiten Spielhälfte am Ende auch nicht unverdient scheint. Nietleben hat in den beiden Rückspielen dann die Gelegenheit, es besser zu machen.  (tsg/mad)

Spielstatistik bei Fupa:

Spielstatistik bei Fussball.de

TSG: Zhen - Höhne, Engelmann, Stenker, Brix - Fahnert Fx., Elsemann, Fahnert Fz., Jander A., Mothes / Bayer, Sternbeck, Werner Wolf, 
Tore: 0:1 Kriedemann (37. FEm), 1:1 Labsch  (65. FEm.), 2:1 Bayer (84.)